Wie funktioniert VDSL?

Die VDSL Technik steht für Very High Speed Digital Subscriber Line, was eigentlich zur Abkürzung VHDSL führen sollte aber dies gilt als veraltet, sodass sich VDSL als häufigste Bezeichnung durchgesetzt hat. Ebenso wie bei der DSL-Technik wird bei VDSL die vorhandene Kupferleitung (Telefonleitung) zur Übertragung der Internetdaten verwendet.

Was ist VDSL und wie funktioniert es

Der Bedarf nach schnellen Internetanschlüssen ist in den vergangenen Jahren drastisch angestiegen. Das Internet wird nun von jung wie alt zum Ermitteln von Informationen genutzt. Computer sind heutzutage in jedem Haushalt mehrfach vorhanden wobei sich alle Benutzer die Internetleitung teilen. Die Infrastruktur zuhause steht dabei oftmals der eines kleinen Unternehmens in nichts nach. Sogar Media File Server sind in vielen Home-Netzwerken vorhanden, die ihre Daten dazu noch online in der Cloud synchronisieren.

VDSL-Technik mit dem Telekom VDSL 50 Modem und Set Top Box

VDSL Varianten

Die VDSL-Technik umfasst bereits 2 Generationen, die von der Internationalen Fernmeldeunion als VSDL 1 und VDSL 2 Standards festgelegt wurden. In Deutschland kommt lediglich der VDSL 2 Standard in immer mehr deutschen Städten zum Einsatz. Dieser Standard der 2. Generation kommt dabei mit weniger Vermittlungsstellen aus als das bei VDSL 1 der Fall ist. Das Problem mit der nächsten Vermittlungsstelle eines Internet-Anschlusses ist die Entfernung. Wird diese zu groß, erhöht sich der elektrische Widerstand des Kupferkabels in der Telefonleitung und das Signal wird schlechter, was geringere nutzbare Übertragungsraten bedeutet.

DSL und VDSL Technik Diagramm

 

VDSL Geschwindigkeit

Verglichen zu der bereits bekannten und bewährten DSL-Technik ist VDSL schnell! Wo ADSL2+ in seiner maximalen Ausbaustufe mit 16 Megabit/Sekunde antrat, beginnt VSDL mit 25 Mbit/s und liefert aktuell bis zu 50 Mbit/s. Eine weitere Ausbaustufe soll dann 100 Mbit/s im Download erreichen. Erfreulich ist vor allem die gestiegene Bandbreite des Upload-Kanals. War dieser mit DSL immernoch sehr begrenzt aufgrund der asynchronem Übertragung, so steigt die Uploadgeschwindigkeit bei VDSL 50 auf 10 Mbit/s, was einen solchen Anschluss schon als heimischen Webserver attraktiv macht.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.8/10 (14 votes cast)
Wie funktioniert VDSL?, 9.8 out of 10 based on 14 ratings

Carsten Kraft
Freiberuflicher Software Entwickler, CTO/PM und Tech Geek seit über 15 Jahren im professionellen B2B Bereich und mit mehr als 22 Jahren Computer, Netzwerk und Betriebssystem Skills. Technologie als Leidenschaft entwickle ich hauptsächlich mit Microsoft C#, ASP.NET/MVC, WPF/Silverlight, HTML5, JS, SQL, VB und PHP als Grundlagen für internationale Softwareprojekte.

No comments.

Leave a Reply